Kleine Notizbücher selber machen

Hier findest du eine Bastelanleitung, die dir zeigt, wie du kleine Notizbücher selber machen kannst. Benötigt werden dafür Graupappe und ein Buchblock. Das wird Schritt für Schritt mit Bildern erklärt. Dazu kommen noch viele Beispiele, wie das fertige Notizbüchlein aussehen kann, wenn es mit den unterschiedlichen Papieren gestaltet wird bzw. unterschiedlich verziert wird. Beim Basteln kommen zum Beispiel Maulbeerbaumpapier, Scrapbookingpapier, Geschenkpapier und einfaches Briefpapier zum Einsatz, als Embellishments werden Glaskügelchen, Papierschnipsel, ausgestanzte Motive und 3D-Bilder verwendet.

Ursprünglich gab es für diese Büchlein Bastelsets zu kaufen. Man kann sich das Material aber einfach so zusammenkaufen – denn viel braucht man nicht dafür. Hier aber zuerst einmal die Grundanleitung:

Bastelanleitung Notizbuch

Das brauchst du zum Basteln der Notizbücher

Bastelmaterial

  • Bastelset Notizbuch (oder Buchblock und Graupappe)
  • Maulbeerbaumpapier
  • Dekoblümchen
  • Buchbinderleim

Bastelwerkzeuge

  • Schere

Bastelanleitung

Wenn du statt des Bastelsets eigenes Bastelmaterial verwendest benötigst du Graupappe und einen Buchblock. Dazu natürlich noch das Bastelmaterial zu verkleiden und verzieren. In diesem Fall muss zuerst die Graupappe auf die entsprechende Größe zugeschnitten werden. Bei den von mir gebastelten Notizbüchern sind die Maße wie folgt:

Graupappe:
2 mal 7,8 cm x 12,2 cm – Stärke 1,5 mm
1 mal 1,8 cm x 12,2 cm – Stärke 1,5 mm

Buchblock
11,5 cm x 8,6 cm x 1,0 cm

1. Das Papier für das Deckblatt vorbereiten. Dafür die drei Teile aus Graupappe mit Buchbinderleim bestreichen.

2. Die Pappteile auf die Rückseite des Deckblattes kleben. Trocknen lassen.

3. Die überstehenden Ecken des Deckpapiers umschlagen und festkleben.

4. Die Innenteile des Umschlages mit Buchbinderleim bestreichen. Das äußere Blatt und den Rücken des Notizbüchleins darauf kleben. Trocknen lassen.

5. Die Dekoration festkleben. Trocknen lassen. Fertig.

Tipps und Tricks

Buchblöcke gibt es fertig in verschiedenen Internetshops zu kaufen. Dabei sind sowohl die Preise als auch die Ausstattungen sehr unterschiedlich. So sind Buchblöcke zum Beispiel unliniert oder liniert, als Adressbuch, als Fotoalbum, als Aufbewahrungsbuch für CDs oder als Kalender zu bekommen. Der jeweilige Preis hängt sehr davon ab, wie der Buchblock hergestellt wurde – handgemachte Buchblöcke sind natürlich teurer als maschinell hergestellte. Das gleiche gilt, wenn teure Papiere verwendet wurden.

Notizbücher in Serviettentechnik

Notizbuch selber machen in Serviettentechnik
Notizbuch in Serviettentechnik

Wer sich mit der Serviettentechnik beschäftigt und so wie ich nichts wegwerfen kann, hat früher oder später viele Serviettenreste in unterschiedlichen Größen. Sind diese Reste etwas größer, kann man sie noch zum Verzieren des Einbandes von kleinen Notizbüchern verwenden.

Ich habe für diese “Einbände” Druckerpapier mit dickflüssigem Decoupagekleber bestrichen und nach dem Trocknen die oberste Schicht der Serviette aufgebügelt.

Der Einband des Notizbüchleins in Schlangenoptik wurde mit einer Serviette in der Serviettentechnik gestaltet. Dank der Vielfalt der im Handel erhältlichen Servietten, ist mittlerweile fast jedes Thema vertreten, so dass sich für die verschiedenen Einrichtungsstile, für Geschenke zu ganz unterschiedlichen Anlässen und für jeden Geschmack etwas in der Serviettentechnik basteln lässt.

Dass Notizbüchlein in Schlangenoptik kann man entweder so lassen wie es ist, oder man überzieht es noch mit einer dünnen Schicht 3D-Lack – dann wirkt es noch edler und passt in jede Handtasche. Je nachdem, was man damit vorhat, kann man es zum Adressbuch oder zum Tagebüchlein umfunktionieren, als Ideenjournal oder sogar zum Mini-Scrapbook. Da die Serviette kein Bild hat, kann man ohne weiteres einen Schriftzug darauf kleben – zuerst auf farblich passendes Tonpapier und dann auf die Vorderseite des Büchleins.

So könnte man die Büchlein sogar auf Kunsthandwerkermärkten, Weihnachtsmärkten oder Basaren verkaufen. Wenn man die verschiedenen Schriftzüge und Embellishments schon vorbereitet, aber noch nicht aufklebt, können die Büchlein für die Kunden individuell gestaltet werden – und das direkt am Verkaufsstand.

Notizbuch selber machen in Serviettentechnik
Notizbuch in Serviettentechnik

Notizbuch mit Vellum

Das Notizbuch “Toskana” eignet sich gut als kleines Kochbüchlein – zum Beispiel als Geschenk für einen Liebhaber der mediterranen Küche. Zusammen mit einer Flasche Wein, getrockneten Kräutern und Spezialitäten in Gläsern oder Dosen – eingepackt in einen schönen geflochtenen Korb – und schon hat man ein richtig tolles Geschenk.

Notizbuch selber machen mit Vellum
Notizbuch mit Vellum

Im Gegensatz zur Grundanleitung habe ich hier anstatt des Maulbeerbaumpapieres Transparentpapier verwendet – nur hat es diesmal mit meinem “Klebetrick” nicht ganz so gut geklappt. Nicht, dass man etwa Kleberränder gesehen hätte. Das Problem war ein anderes: Das Muster des Transparentpapieres war nicht mehr zu erkennen. Damit es dann aber doch noch zu sehen war, habe ich es einfach mit Goldglitter nachgemalt.

Abgesehen davon, dass man dieses Notizbüchlein natürlich für alle möglichen Gelegenheiten nutzen kann, eignet es sich auch als kleines Gästebuch zur Hochzeit.

Notizbuch mit Scrapbookingpapier

Notizbuch selber machen mit Scrapbookingpapier
Notizbuch mit Scrapbookingpapier und Papierausstanzungen

Dieses Notizbuch wurde mit Scrapbookingpapier bezogen. Aus einem Rest des Papieres habe ich ein Quadrat ausgeschnitten, auf farblich passendes Tonpapier geklebt und schmalkantig ausgeschnitten. Der Streifen auf der linken Seite besteht aus “Abfall”. Hier habe ich nämlich die Reste von mit Ecklochern ausgestanzten Teilen verwendet. Sowohl auf die Borte als auch auf die Blütenmitte wurden zum Abschluss noch Strasssteine geklebt.

Minibüchlein mit viel Glitzer

Notizbuch selber machen mit Stickern und Glitzer
Notizbuch mit Stickern und Glitzer

Meine Tochter liebte das Basteln mit viel Glitzer und Glimmer. Und so entstand dieses Minibüchlein für eine Freundin, bei dem außer Zierstickern und ganz viel Glitzer auch Strasssteine verwendet wurden.

Bastelmaterial

  • Bausatz Notizbuch oder fertiges, kleines Notizbüchlein
  • Tonpapier in hellgelb
  • Ziersticker mit Kleidermotiven
  • Schriftensticker
  • Randsticker
  • doppelseitige Klebefolie
  • Glitzer in rot
  • Kleine runde Strasssteine rot
  • Kleine ovale Strasssteine in gelb
  • Tropfenförmige Strasssteine in rot
  • Quadratische Strasssteine in gelb
  • Klebestift
  • Schmucksteinkleber

Bastelwerkzeug

Bastelanleitung

  1. Das Büchlein wie oben erklärt zusammenbauen. Als Bezugspapier wird das gelbe Tonpapier verwendet.
  2. Von der doppelseitigen Klebefolie eine Schutzschicht abziehen und den Klamottensticker darauf kleben. Ausschneiden.
  3. Das Druckerpapier einmal in der Mitte falten, den ausgeschnittenen Sticker darauflegen und dick mit dem Glitter bestreuen. Den Glitzer andrücken. Das überschüssigen Glitzerpulver abschütteln. Reste mit einem weichen Pinsel entfernen. Die beiden Schuhe genau so bearbeiten. Der überschüssige Glitzer kann nun ganz leicht mit Hilfe des Druckerpapieres in das Röhrchen zurück gefüllt werden.
  4. Für den Schriftzug von der doppelseitigen Klebefolie ein Rechteck ausschneiden. Die Schutzfolie abziehen. Randsticker und Schriftensticker aufkleben und das so entstandene Schildchen wie den Kleidersticker weiterbearbeiten.
  5. Vom Schriftschildchen und dem Kostümsticker die Schutzfolie von der Rückseite abziehen und die Sticker auf das Büchlein kleben.
  6. Für den Rahmen rund um das Kostüm abwechselnd ovale und kleine runde Strasssteine aufkleben. Dabei jedes mal einen kleinen Tupfer Schmucksteinkleber auf das Buch geben, den Strassstein mit der Pinzette aufnehmen, auf den Kleberpunkt setzen und andrücken. Darauf achten, dass der Kleberpunkt nicht zu groß ausfällt – der Kleber quillt sonst unter dem Strassstein hervor.
  7. Den Rahmen ums Buch genau so arbeiten.

Notizbuch mit Papiermosaik

Notizbuch selber machen mit Papiermosaik
Notizbuch in Papiermosaik-Technik

Beim Basteln mit Scrapbookingpapieren hebe ich die Reste – selbst die kleinsten Schnipsel  – auf, denn es lassen sich noch tolle Sachen damit basteln. Zugeschnitten kann man sie zum Beispiel gut als superleichte “Mosaiksteine” verwenden. Hier habe ich damit ein kleines Notizbuch beklebt, dass sich so auch gut als Weihnachtsgeschenk eignet.

Das Notizbuch selbst wurde nach der Grundanleitung gebastelt. Dabei habe ich als Einbandpapier schwarzes Tonpapier verwendet.

Bastelmaterial für das Mosaik:

  • Reste von Scrapbookingpapier, Schere, Kleber und 3D-Lack

Bastelanleitung:

  1. Das Scrapbookingpapier wie im Bild zu sehen in verschiedene Formen mit geraden Schnitträndern zuschneiden.
  2. Die Papierstücke aufkleben. Trocknen lassen.
  3. Die einzelnen Papierstücke mit 3D-Kleber überziehen, trocknen lassen, fertig.

Notizbüchlein mit Maulbeerbaumpapier

Notizbuch selber machen mit Maulbeerbaumpapier
Notizbuch mit Maulbeerbaumpapier

Mittlerweile habe ich ja schon einige der kleinen Notizbüchlein gebastelt – dieses hier ist aber mein absoluter Liebling. Und das, obwohl es ganz ohne viel Schnick und Schnack auskommt. Eigentlich wollte ich es nämlich noch ein bisschen verzieren – allerdings gefiel es mir dann in der schlichten Version so gut, dass ich es einfach nicht übers Herz brachte, da nun etwas draufzukleben und das Büchlein damit vielleicht zu “verschandeln”.

Das brauchst du:

  • Bastelset Notizbuch
  • Maulbeerbaumpapier
  • Seidenmalfarbe
  • Buchbinderleim
  • Schere

Und so geht’s:

  1. Das Maulbeerbaumpapier auf eine Plastiktüte legen und mit Wasser bestreichen, bis das Papier komplett durchnässt ist. Dann mit stark und weniger stark verdünnter Seidenmalfarbe bemalen. Trocknen lassen.
  2. Das Papier zuschneiden und das Notizbuch lt. Grundanleitung einkleben.

Notizbuch in Lederoptik

Notizbuch selber machen mit Lederpapier
Notizbuch mit Lederpapier

Der Einband dieses Notizbüchleins wurde nach der Grundanleitung gebastelt. Als Bezug wurde Lederpapier verwendet, das allerdings nicht ganz leicht zu verarbeiten war. Zusätzlich wurde es noch mit Dekoelementen aus Naturmaterial verziert.

Das brauchst du:

  • Notizbüchlein
  • Lederpapier
  • Deko-Elemente aus Naturmaterial
  • Kraftkleber
  • Schere

Bastelanleitung:

  1. Das Büchlein nach der Grundanleitung arbeiten. Dabei als Kleber unbedingt Kraftkleber verwenden und ihn auch nach Anweisung des Herstellers benutzen. Das Lederpapier ist nämlich sehr widerspenstig und muss daher sorgfältig verklebt werden.
  2. Die Deko-Elemente aufkleben. Trocknen lassen.

Notizbuch mit Resten von Washipapier

Notizbuch selber machen mit Washipapier
Notizbuch mit Washipapier

Das Buch wurde mit einfachem, gemustertem Papier überzogen und mit Resten von Washipapier verziert. Als “besonderes” Element kam ein Ausschnitt der Washi-Papier-Verpackung dazu – nämlich die asiatischen Schriftzüge.

Notizbuch selber machen mit Washipapier und Stickern
Notizbuch mit Washipapier und Stickern

Bei diesem Büchlein wurde zuerst Washipapier auf den Untergrund geklebt. Dann folgen verschiedene Sticker, die auf marmoriertes Papier geklebt und ausgeschnitten wurden.

Bezugsquellen

Verschiedene Buchblöcke findest du bei

Vorder- und Rückseite, sowie der Buchrücken bestehen aus Graupappe, die man ebenfalls preisgünstig bei Amazon kaufen kann.

Galerie

Gefällt dir unsere Bastelanleitung? Dann freuen wir uns, wenn du sie auf Pinterest teilst.

Notizbücher selber machen

2021-10-01 10:14:00