23. Juli 2024

Kritharaki mit Zucchini

Kritharaki mit Zucchini

Werbung – enthält Partnerlinks

Für unsere Kritharaki mit Zucchini benötigst du zwei Pfannen. Der Inhalt der beiden Pfannen wird am Ende zusammengemischt. Die Zutaten sind für 4 Personen berechnet.

Zutaten für Kritharaki mit Zucchini

600 g Rinderhack
300 g Kritharakinudeln
2 Zucchini
1 Aubergine
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
200 ml Wasser
1 Dose gehackte Tomaten
1 Teelöffel Oregano
1 Messerspitze Fünf-Gewürze-Pulver
1 Esslöffel Gemüsebrühe (Instant)
4 Esslöffel Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung Kritharaki mit Zucchini

  • Zucchini und Aubergine abwaschen und in Würfel schneiden.
  • Zwiebel schälen und würfeln. Knoblauch fein hacken.
  • Hackfleisch salzen und pfeffern. Scharf anbraten.
  • Tomaten und Wasser dazugeben und aufkochen.
  • Kritharakinudeln dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
  • In einer zweiten Pfanne die Zwiebeln und den Knoblauch im Öl andünsten. Oregano, Zucchini und Aubergine dazugeben. Mit Gemüsebrühe würzen und 5 Minuten köcheln.
  • Den Inhalt der beiden Pfannen miteinander vermischen, mit Fünf-Gewürze-Pulver, Pfeffer und Salz abschmecken und servieren.

Angaben für Zutaten

Ich habe immer meine Probleme mit Angaben wie “1 Zuccini” oder “1 Zwiebel” usw. Die Größenunterschiede können so groß sein, dass wir bei diesem Rezept zum Beispiel schon einmal statt 2 Zucchini eine halbe “Riesenzucchini” verwendet haben. Das gleiche gilt für die anderen Zutaten genau so. Aubergine, Zwiebel oder Knoblauch – alles ist ganz unterschiedlich groß.

Du solltest dich daher nach deinen Vorlieben richten. Du isst gerne Knoblauch und Zwiebeln? Dann nimm große Exemplare oder sogar mehrere. Du magst Zucchini und Auberginen nicht so gerne? Bevor du sie ganz weglässt, probiere das Rezept mit einer kleinen Zucchini und einer kleinen Aubergine aus – so wie ich das zu Anfang auch gemacht habe. Vielleicht geht es dir dann so wie meiner Familie. Zucchini und Auberginen sind zwar nicht unsere Lieblingsgemüse, aber in diesem Rezept sind sie einfach megalecker.

Große Zucchini schmecken nicht?

Zucchini ist nicht gerade ein Gemüse, mit dem ich mich supergut auskenne. Ich habe aber im Internet gelesen, dass so große Zucchini nicht schmecken sollen. Bei der letzten Gemüseabholung beim SoLaWi konnten wir eine große Zucchini kostenlos mitnehmen und haben das dann auch gemacht. Obwohl es eine sehr große Zucchini war, war sie trotzdem megalecker.

Riesen-Zucchini

Unser Rezept für Kritharaki mit Zucchini ist übrigens nicht neu, sondern gehört schon seit vielen Jahren zu unseren gern gegessen Gerichten. Unser Originalrezept sieht so aus:

Kritharaki mit Zucchini

Weitere Rezepte und Tipps

Gefällt dir unser Rezept für Kritharaki mit Zucchini?

Wenn dir unser Rezept gefallen hat, teile es gerne auf Facebook, Pinterest und anderen sozialen Netzwerken mit deinen Freunden. Wir freuen uns über deine Unterstützung und wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren unserer verschiedenen Rezepte!

Kritharaki mit Zucchini
2024-07-08 00:00:00
Bastelfrau (Barbara)