Laminieren mit dem Bügeleisen

Laminieren mit dem Bügeleisen ist ganz einfach. Ohne Laminiergerät entstehen Untersetzer, Tischsets oder Mousepads. Statt dessen verwendet man Laminierfolie zum Aufbügeln. Im Gegensatz zu Kaltlaminierfolie ist die Folie fürs Bügeleisen hitzefest bis 130 °C und hält somit auch eine heiße Schüssel oder einen heißen Topf aus.

Auch mit Servietten, die du vielleicht noch von der Serviettentechnik übrig hast, lassen sich so die unterschiedlichsten, nützlichen Gegenstände herstellen.

Für das Mousepad, dass du oben auf dem Bild siehst, habe ich ursprünglich Novabondfolie verwendet. Diese Folie ist leider nicht mehr erhältlich, sie lässt sich aber problemlos mit anderer Folie ersetzen (siehe Tipps und Tricks).


Benötigtes Bastelmaterial fürs Laminieren mit dem Bügeleisen

  •  Servietten
  •  Novabondfolie
  •  Novamount-Schaumstoff
  •  Schere
  •  Bügeleisen
  •  Kleines Schüsselchen oder Bierdeckel
  •  Filzstift

Laminierte Servietten als Untersetzer
Bild: Laminierte Servietten als Untersetzer

Bastelanleitung Laminieren mit dem Bügeleisen

  1. Die Schüssel bzw. die Bierdeckel auf die Novabondfolie legen und mit dem Filzstift herumzeichnen – ausschneiden.
  2. Einen passenden Ausschnitt aus dem Serviettenmotiv heraussuchen und auf die beschichtete Seite der Folie legen – die bedruckte Seite der Serviette nach unten. Die unteren Lagen der Serviette NOCH NICHT abziehen!
  3. Bügeleisen auf Stufe Baumwolle einstellen und die Serviette faltenfrei aufbügeln. Die letzte Lage der Serviette abziehen und noch einmal darüber bügeln. Dann die nächste Lage der Serviette abziehen und noch einmal darüber bügeln. Abkühlen lassen und die überstehenden Ränder der Serviette abschneiden.
  4. Die Novamount-Schaumfolie etwas größer als die Untersetzer zuschneiden, die Schutzfolie abziehen und auf die Rückseite der Untersetzer kleben.
  5. Zum Abschluss die Ränder sauber abschneiden und eventuelle Filzschreiberspuren mit einem feuchten Tuch entfernen.

Tipps und Tricks fürs Laminieren mit dem Bügeleisen

  • Die Serviette zuerst glattbügeln und dann auf die Folie aufbügeln. Dadurch werden Falten vermieden.
  • Leider ist die Novabondfolie von Kars nicht mehr im Handel erhältlich. Statt dessen kann man einfach “Heat and Bond Iron on Vinyl” verwenden.
  • Anstelle der Schaumfolie (die es so leider auch nicht gibt) kann man einfach eine weiße Moosgummiplatte, die es sogar selbstklebend gibt, aufkleben.

Bezugsquellen

Ansonsten gibt es das Heat-N-Bond auch in vielen anderen Shops – einfach einmal danach googeln.

2014-05-06 15:40:30