3. Dezember 2022
Oma- und Opa-Karten

Oma- und Opakarten

Basteln mit Strumpfgewebe – Die Gesichter auf diesen Oma- und Opa-Karten sind aus Strumpfgewebe gefertigt.  Man kann so auch ganz toll Hochzeitspärchen gestalten oder auch zu anderen Anlässen Karten fertigen.

Wer „Basteln mit Strumpfgewebe“ hört, denkt zuerst an Blumen. Aber man kann auch andere tolle Sachen daraus basteln – wie zum Beispiel diese Karten.

Bild oben: Oma

Benötigtes Material für die Oma- und Opa-Karten

  • helle alte Seidenstrumpfhose
  • transparentes Nähgarn
  • Füllwatte
  • kleine Perlen
  • Märchenwolle
  • Stoffreste
  • Draht
  • Klappkarte
  • farbiges Papier
  • Goldstift
  • Kleber
  • Schere
Oma- und Opakarten

Bastelanleitung Oma- und Opa-Karten

  1. Man schneidet aus einer hellen alten Strumpfhose einen Kreis von ca. 6 cm Durchmesser und umnäht ihn mit transparentem Nähgarn im Steppstich, füllt mit Füllwatte und zieht zusammen.
  2. Nun wird mit gleichem Faden ein Gesicht auf der Vorderseite abgenäht mit viele Falten, bei den Augen fasst man kleine Perlen mit ein.
  3. Die Haare werden aus Märchenwolle aufgenäht. Der Mund wird mit rotem Faden nachgenäht.
  4. Aus dem Draht wird eine Brille geformt, aufgesetzt und nach hinten gebogen.
  5. Auf der Klappkarte klebt man ein Oval aus farbiges Papier und umrandet es mit dem Goldstift.
  6. Aus Stoff wird ein kleines Oval geschnitten und unten auf die Form des Papierovals gebracht und als Kleid aufgeklebt.
  7. Darauf wird nun der fertige Kopf geklebt. Der Oma kann man noch Schmuck um legen.
Karte zur Goldenen Hochzeit

Gefallen dir die Oma- und Opa-Karten? Dann freuen wir uns, wenn du sie auf Pinterest teilst.

Oma- und Opa-Karten

2022-03-05 08:50:00

Cookie Consent mit Real Cookie Banner