Teelichthüllen für eine afrikanische Tischdekoration

Für das Basteln dieser Teelichthüllen habe ich Transparentpapier, das mit afrikanischen Tieren bedruckt ist, verwendet. Das Basteln der Teelichthüllen ist ganz einfach und sehr schnell gemacht und man benötigt auch nicht viel Bastelmaterial dafür. Ein Afrikaner dürfte diese Art der Tischdekoration wohl kaum als “afrikanisch” ansehen – denn abgesehen davon, dass afrikanische Tiere auf das Papier gedruckt wurden, hat das Ganze nicht viel mit Afrika zu tun. Aber ich denke, wir dürfen so etwas trotzdem einfach schön finden. 🙂

 

Bastelmaterial

  • Transparentpapier mit Afrika-Motiven
  • Vorlage
  • Doppelseitiges, schmales Klebeband
  • Karteikartenkarton

 

Bastelwerkzeug

  • Bleistift
  • Schere
  • Falzbein oder altes, stumpfes Messer

 

Bastelanleitung

1. Die Vorlage auf Karteikartenkarton oder anderes, festes Papier oder Folie ausdrucken und ausschneiden.

2. Die so entstandene Schablone auf das Transparentpapier legen und mit dem Bleistift die Umrisse nachzeichnen.

3. Die Teelichthülle ausschneiden. Den Kleberand umknicken und mit dem Falzbein nachziehen.

4. Doppelseitiges Klebeband auf den dafür vorgesehenen Rand kleben, die Schutzschicht abziehen und die Teelichthülle zusammenkleben. Fertig.

Die beiden Vorlagen für die Teelichthülle findest du hier: 1. mit einfachem graden Rand und 2. mit Bogenrand. Die Vorlage mit dem graden Rand ist vielseitiger in der Anwendung, du kannst sie nämlich ganz einfach abwandeln.

1. Wenn du den oberen Rand der Teelichthülle mit einer Motivschere zuschneidest, bekommst du schnell und einfach andere Effekte, wie zum Beispiel einen Bogenrand, einen Zackenrand oder, oder, oder…

2. Du kannst die Höhe der Hülle jederzeit verkürzen oder verlängern, indem du einfach etwas vom oberen Rand wegschneidest oder etwas großzügiger ausschneidest.

3. Für die Randgestaltung kannst du auch Randlocher verwenden, die du vielleicht schon beim Karten basteln oder Scrapbooking verwendest.

4. Besondere Akzente kannst du setzen, wenn du am Rand entlang Motive mit einem Motivstanzer auslochst. Je nach dem, welche Motivlocher du verwendest, kannst du sogar noch schmale Bänder durch die Löcher ziehen und bekommst so noch weitere Variationsmöglichkeiten.

 

Aber Achtung: Denke bitte daran, dass deine Teelichthüllen aus Papier bestehen und deshalb leicht brennbar sind. Du solltest die Teelichter daher keinesfalls unbeaufsichtigt brennen lassen. Besonders geeignet sind hier übrigens die „künstlichen Teelichter“, da man sie gefahrlos in die Teelichthüllen stecken kann.

2010-01-21 09:33:05