Direkt zum Inhalt
Schuhe pimpen

Manchmal hat man Schuhe, die man gar nicht großartig weiter verzieren oder sogar etwas ganz anderes daraus machen möchte, sondern einfach ein Paar, bei dem die Absätze abgelaufen und das Obermaterial abgewetzt ist. Wir haben hier zwei Vorschläge, mit denen man die Schuhe wieder tragbar machen kann - zumindest für eine Weile...

 

Im Beispiel unten haben wir die Schuhe einfach mit Acrylfarbe von Martha Stewart übermalt. Natürlich ist dies keine Lösung für die Ewigkeit, aber es verlängert das "Schuhleben" doch für einige Zeit.
Die Absätze selbst können in der Regel leicht ausgetauscht werden, das Ersatzteil für den Absatz liegt den meisten Schuhen bei.

 

alter Schuh

Bild: Der Schuh vorher

alter Schuh auf neu getrimmt

Bild: Die Schuhe nach der Verschönerungsaktion

 

Tipp:
Wir haben die Martha Stewart Acrylfarben gewählt, weil sie für viele verschiedene Materialien empfohlen werden - in der Hoffnung, dass sie auch auf unseren Schuhen halten werden.
Alternativ dazu kann man natürlich Farben auswählen, die für das entsprechende Obermaterial geeignet sind: Stoffmalfarbe für Baumwollmaterial, Lederfarbe für Lederschuhe usw. Für Synthetic-Oberflächen, die die normale Stoffmalfarbe nicht annehmen, eigenen sich Farben wie die Dye-Na-Flow Farben der Firma Jacquard.

 

Das zweite Paar Schuhe kennt ihr vielleicht schon. Es handelt sich um das erste Paar Schuhe, das wir "gerettet" haben - Glitzerschuhe.

Bild: Beglitterte High Heels von Kayla

 

Mittlerweile haben wir schon viele Schuhe beglittert und dabei festgestellt, dass dies am besten klappt, wenn man den Kleber mit Glitter mischt, auf die Schuhe aufträgt und zusätzlich noch Glitter in den nassen Kleber streut. Nach dem Trocknen werden überschüssige Glitterreste mit einem harten Pinsel entfernt.

Fast genauso kann man Schuhe mit Samtpulver (z.B. Flockypulver von Efco) bestreuen. Allerdings werden die Schuhe hier mit der entsprechenden Farbe angemalt, anschließend wird das Samtpulver direkt in die feuchte Farbe gestreut. Durch das Samtpulver werden kleinere Defekte im Obermaterial abgedeckt.
Auf dem folgenden Bild seht ihr zwar keine alten Schuhe, dafür aber, wie ein "beflockter" Schuh aussehen kann.

 

Auch viele der anderen Techniken, die wir bisher in der Rubrik "Schuhe pimpen" vorgestellt haben, kann man bei alten Schuhen anwenden: So kann man die Schuhe zum Beispiel mit Briefmarken oder Servietten bekleben oder aber mit Tafelfarbe bemalen.

Bild: Schuhe mit Servietten beklebt.

 

*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist komplett werbefinanziert und unter anderem auch Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Sowohl die von Adgoal generierten Links als auch andere können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß und ich außerdem wegen der neuen Rechtsprechung zum Thema Werbung verunsichert bin, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet. Dies betrifft auch alle Buch- und Produktvorstellungen sowie alle Links - unabhängig davon, ob mir Produkte zur Verfügung gestellt wurden oder ich sie mir selbst gekauft habe, ob ich mich auf einer anderen Webseite habe inspirieren lassen oder ob ich sie einfach nur toll finde und weiterempfehlen möchte. 

All dies ändert aber nichts daran, dass wir grundsätzlich unsere eigene Meinung haben und uns nicht davon beeinflussen lassen, ob uns zum Beispiel jemand ein Buch oder Material zur Verfügung gestellt hat oder nicht.