Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Becky am 8 März 2020
Fimo Leather Effect: Quaste basteln mit Farbverlauf

Aus Kunstleder lassen sich ganz leicht schöne und moderne Quasten herstellen. Natürlich geht dies auch mit dem neuen Fimo Leather Effect. Das Besondere dabei: hier kann man auch einen schönen Farbverlauf einarbeiten. Ob sich der Mehraufwand lohnt, seht ihr in dieser Anleitung.

 

Bastelmaterial

 

Bastelanleitung

 

  1. Zwei gleich große Stücke Fimo in weiß und hellblau abtrennen und durchkneten.
  2. Die Fimostücke zu einen Kegel formen.
  3. Die Kegel aneinander legen und zusammen drücken.
  4. Das Fimo durch die Nudelmaschine drehen. Damit das Fimo sich nicht direkt zerteilt auf einer gröberen Stufe anfangen. Bei meiner Nudelmaschine war die Stufe 3 für den Anfang ausreichend.
  5. Das Fimo aufeinander klappen und so oft durch die Nudelmaschine drehen, bis ein schöner Farbverlauf entstanden ist.
  6. Wenn man nun die Einstellungen in der Nudelmaschine feiner stellt, desto größer wird die Fläche und das Fimo wird dünner.
  7. Das Fimo sollte man so verarbeiten, dass eine längliche Fläche entsteht. Dabei kann man entweder versuchen, gerade Kanten zu formen oder das Fimo zurecht schneiden.
  8. Den Backofen auf 130°C Ober- und Unterhitze vorheizen und das Fimo auf einem Backblech mit Backpapier durchhärten lassen. Dabei sollten 30 Minuten nicht überschritten werden.
  9. Das Stück Leather Effect Fimo abkühlen lassen und mit der Schere Fransen einschneiden.
  10. Einen Klecks Sekundenkleber auf die obere Kante des Fimos geben und so eng wie möglich umschlagen, so dass ein kleiner Kreis entsteht.
  11. Auch auf die restliche Oberkante der Franse ein wenig Sekundenkleber geben und die Quaste aufrollen.

 

Basteltipps- und tricks

 

  • Damit man keine Flecken auf dem Fimo hat, sollte man darauf achten, dass man das Fimo immer mit der gleichen Farbrichtung durch die Nudelmaschine dreht. Der weiße Teil des Fimos sollte dann zum Beispiel immer rechts und der hellblaue Teil immer links in die Nudelmaschine eingeführt werden.
  • Damit man keine böse Überraschung erlebt, sollte man beim Durchhärten im Backofen immer mal wieder nachschauen und überprüfen, dass das Fimo nicht verbennt.
  • Nach dem Durchhärten sollte man das Fimo nicht mehr knicken, da es dann brüchig wird.
  • Beim Einrollen der Quaste sollte man darauf achten, dass die schönere Seite außen ist.
  • Um den Ledereffekt noch zu verstärken, kann man das Fimo vor dem Durchhärten leicht auseinander ziehen. Dabei sollte man aber aufpassen, dass keine Risse entstehen.