Direkt zum Inhalt
Gespeichert von Bastelfrau am 27 März 2020
Bücher falten: Vogelhaus

Dieses Vogelhaus lässt sich schnell aus einem alten Buch falten und verleiht ihm damit direkt ein neues Leben. Das Falten ist überhaupt kein Problem und ist schnell erledigt - und dabei hat es sogar noch eine beruhigende und meditative Wirkung. Was will man mehr?

 

Wir haben unsere Bücherregale ausgemistet und dabei sind eine Menge Bücher aussortiert worden. Was liegt dann näher, als daraus etwas zu basteln?

 

Das brauchst du:

  • Ein altes Buch
  • Einen scharfen Cutter

 

Und so wird es gemacht:

 

1. Den Buchblock mit einem scharfen Cutter vom Buchdeckel trennen.

 

 

2. Sollten beim Herausschneiden einzelne Seiten lose sein, diese vom Buchblock entfernen.

 

 

3. Die erste Buchseite nach innen falten.

 

 

4. Von rechts oben zur Innenseite falten, so dass eine Spitze entsteht. Damit ist die erste Seite fertig gefaltet.

 

 

5. Die nächste Seite von rechts unten zur Mitte falten.

 

 

6. Das Blatt von rechts oben zur Mitte falten. Dabei entsteht eine Spitze. Damit ist die zweite Seite fertig gefaltet.

 

 

Die restlichen Seiten immer abwechselnd wie die erste und die zweite Seite falten bis alle Blätter gefaltet sind.

 

Vogelhaus aus Buch falten

 

8. Die gefalteten Blätter etwas zurecht zupfen, damit das Ganze gleichmäßig ist.

 

Vogelhaus aus Buch falten

 

Tipps und Tricks

  • Ich habe für dieses Vogelhaus ein Buch mit rund 200 Seiten verwendet. Dadurch wird das fertige Haus schön voll. Das Falten wird am Ende allerdings etwas "knibbelig". Wenn Kinder falten, kann man auch weniger Seiten verwenden. Man verwendet dann entweder ein dünneres Buch oder teilt vom Buchblock einfach den nicht benötigten Teil ab.
  • Wenn du ein Buch mit weniger Seiten verwendest, kannst du dir aber auch das Abschneiden des Buchdeckels sparen. Du kannst das Buch dann einfach aufklappen und es hat durch den Deckel einen guten Stand. Allerdings solltest du dann darauf achten, dass es sich um einen festen Bucheinband handelt. Taschenbücher mit einem weichen Buchdeckel können zwar auch verarbeitet werden, sehen aber mit dem weichen Deckel nicht so schön aus.
  • Wenn du möchtest, kannst du die Kanten des Vogelhauses noch mit einem Schwämmchen einfärben. 
  • Schön sieht es auch aus, wenn du mit Farbe eine kleine Öffnung als Tür andeutest.
  • Das Vogelhaus kann natürlich noch auf vielfältige Art und Weise weiter verziert werden. Deiner Fantasie sind da keinerlei Grenzen gesetzt.
  • Übrig gebliebene Buchseiten nicht wegwerfen - man kann sie noch gut für andere Bastelarbeiten verwenden.