Borschtsch

Bei uns wird Borschtsch nach einem Rezept zubereitet, das mein Vater aus russischer Gefangenschaft mitbrachte (bei mehreren Fluchtversuchen wurde er von der russischen Bevölkerung damit durchgefüttert und konnte so überleben). Dieses Rezept hat also eine ganz besondere Bedeutung für mich.

Benötigt werden Rindfleisch, Rote Beete, etwas Weißkohl, ein paar Kartoffeln, ein Stück Gurke, ein oder zwei Möhren, ein Stück Sellerie und etwas Lauch. Wer noch andere Gemüsesorten zur Hand hat: Einfach mit in den Topf geben.

Borschtsch

Die verschiedenen Zutaten werden in Streifen bzw. Würfel geschnitten, in den Topf gegeben und angebraten. Dann wird Wasser dazugegeben, bis die Zutaten knapp bedeckt sind. Mit Pfeffer und Salz würzen. Wer einen besonders intensiven Rote-Beete-Geschmack haben möchte, gibt zuerst eine kleine Flasche Rote-Beete-Saft dazu und füllt dann mit Wasser auf.

Den Topf verschließen und die Suppe zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Temperatur herunterstellen und die Suppe zu Ende garen.

borschtsch1.jpg

Bild: Die Zutaten im Topf vor dem Kochen

Anrichten

Suppe in einen Suppenteller geben, etwas saure Sahne darauf geben und mit etwas Dill bestreuen, siehe Foto ganz oben.

Ich habe noch ein Rezept in einem sehr alten Kochbuch gefunden, das ich euch nicht vorenthalten möchte:

Roterübensuppe (Borschtsch) nach kleinrussischer Art

  • 5 bis 6 rohe Rote Rüben (Beete) in größere Stücke zerschneiden und in einem passenden Topf einsalzen.
  • Wasser abkochen und abkühlen lassen. Auf die Rote Beete gießen. Den vollen Topf auf einem mittelwarmen Platz einige Tage stehen lassen bis der Inhalt gegoren ist und sauer wird. Es entsteht eine rote säuerliche Flüssigkeit, welche die Grundlage zur Suppe bildet und „Borschtsch” genannt wird.
  • Unmittelbar vor der Zubereitung der Suppe zwei rohe rote Rüben in schmale etwa fingerlange Stücke schneiden. Die rote Beete zusammen mit Grün- oder Suppenwurzelzeug und dem nötigen Suppenfleisch (Rindfleisch, am besten ein Wirbel- oder Schwanzstück oder auch Schweinefleisch oder nur Suppenknochen) in den Topf geben.
  • Wasser dazugeben und zum Kochen bringen.
  • Ungefähr 15 Minuten vor dem Aufdecken 1/2 Liter des oben erwähnten Borschtsch (der sauren Flüssigkeit) dazugeben (je nach Zahl der Personen kann man auch mehr dazu geben) und alles gut durchkochen lassen.
  • Das verkochte Grünzeug heraus nehmen.
  • Das Fleisch in Stücke schneiden.
  • Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag, kann noch etwas geriebenen Knoblauch in den Eintopf geben.
  • Den Rest des Borschtsch hebt man für ein anderes Mal auf.

Magst du unseren Borschtsch? Wenn ja, freuen wir uns sehr, wenn du unser Rezept auf Pinterest teilst.

2 Rezepte für Borschtsch

2021-10-06 07:16:00