DIY Hochzeitsdeko - Blumentöpfe aus Blechdosen

1. Juli 2018 - 14:31 -- Bastelfrau


Für die Tischdekoration bei der Hochzeit meiner Tochter wurden nicht nur alte Bücher, sondern auch alte Konservendosen verbastelt. Da meine Tochter keine Schnittblumen mag, gab es keine Blumensträuße und Gesteckte. Statt dessen wurden aus den alten Dosen Behälter für Lavendelpflanzen gebastelt, die später in den Gärten oder auf den Balkonen des Hochzeitspaares, der Gäste und uns weiter zur Geltung kommen.

Vorsicht:

  • Vorsichtig beim Verwenden der Dosen! Je nachdem, was für eine Art Dosenöffner ihr verwendet, ist die Gefahr groß, dass es scharfe Kanten gibt und ihr euch eventuell schneidet. Ich verwende deshalb zum Öffnen der Dosen einen Sicherheitsdosenöffner, der keine scharfen Kanten verursacht. 
  • Wenn du mit Sprühlack arbeitest und die Möglichkeit hast, dabei nach draußen in den Garten oder auf den Balkon auszuweichen, solltest du dies auf jeden Fall machen. Ansonsten in einem gut durchlüfteten Raum bei offenen Fenster arbeiten, da der Lack die Lungen schädigen kann!
  • Eventuell einen Mundschutz oder eine Atemschutzmaske tragen.

Das brauchst du:

  • Große Konservendose
  • Dosenöffner
  • Sprühlack
  • Weißes Schleifenband
  • Dünnen Gold- oder Silberdraht
  • Heißklebepistole
  • Schere

Und so wird's gemacht:

  1. Die Dosen leeren und säubern. Den Tisch abdecken, die Dosen mit Sprühlack besprühen und trocknen lassen. Am besten draußen arbeiten! 


    Bild: Auch wenn es so aussieht, als wäre die Dose dunkelblau oder schwarz - das liegt nur am Licht beim Fotografieren.

  2. Das Schleifenband mit der Heißklebepistole um die Dosen kleben. Anfang und Ende sind idealerweise dort, wo die Blechnaht ist. Das überstehende Schleifenband abschneiden.
  3. Je nachdem, wie viel Schnickschnack man haben möchte, ist die Dose eventuell jetzt schon fertig.
  4. Wer mag, bindet aus dem restlichen Schleifenband noch eine Schleife. Eine genaue Anleitung dafür findest du hier. Wenn du nur eine kleine Schleife haben möchtest, gibt es hier noch eine Anleitung für das Schleifen binden mit Hilfe einer Gabel.
  5. Die Schleife mit Heißkleber auf die Dose kleben - idealerweise wird damit die Klebestelle der Bänder versteckt.
  6. Den Lavendel hinein pflanzen. Fertig.

 



Tipps und Tricks

  • Beim Sprühen dabei achten, dass nicht zu viel Farbe auf einmal gesprüht wird. Es bilden sich sonst an den Stellen, an denen zu viel Farbe ist, "Nasen". Lieber mehrmals dünn sprühen und die Farbschicht zwischendurch trocknen lassen.

Ich finde, es ist völlig egal, ab mit oder ohne Schleife - es sieht beides gut aus.

Einkaufstipp:

 



*Partnerprogramme und Werbung

Bastelfrau ist Teilnehmer des Affiliate Service Adgoal. Klickt ein Nutzer auf einen Link zu einer externen Seite, überprüft Adgoal automatisch, ob aus diesem Link ein Affiliate-/Partnerlink erzeugt werden kann, an dem der Webseitenbetreiber über Werbekostenerstattung Geld verdienen kann. Ist dies der Fall, erfolgt die Weiterleitung zum Advertiser über dessen Affiliate-Programm,  Gleichzeitig wandelt Adgoal einzelne Wörter in Werbelinks um. Dadurch werde ich zu einem kleinen Teil an den Einnahmen beteiligt, wenn du eines oder mehrere Produkte auf den verlinkten Seiten kaufst. Durch den Kauf von Produkten über einen Partnerlink entstehen keine weiteren Kosten für dich, das heißt, die Artikel die du kaufst, werden dadurch nicht teurer. Weitere Infos zu Adgoal findest du in unserer Datenschutzerklärung. Durch das Amazon-Partnerprogramm und das Ebay-Partnerprogramm verdiene ich ebenfalls an qualifizierten Käufen. Auch hierzu findest du weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Die von Adgoal generierten Links können in jedem der Artikel, aber auch auf den Übersichts-(Kategorie-)Seiten eingeblendet werden. Da dadurch auf jeder Seite Werbung sein kann, ohne dass ich dies explizit weiß, gebe ich hiermit an, dass sich auf allen Seiten auf bastelfrau.de Werbung befindet.

Newsletter

Möchtest du auf dem Laufenden bleiben, was auf bastelfrau.de geschieht? Durch meinen Newsletter bekommst du in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Infos dazu. Hier kannst du dich für den Newsletter anmelden.