Papierboot falten

Ein Papierboot falten – das habe ich schon als Kind gemacht – und meine Mutter, als sie ein Kind war, vermutlich auch. Das Falten ist super einfach und man kann die kleinen gefalteten Boote sogar schwimmen lassen oder als Tischdekoration verwenden. Ich zeige euch hier, wie das geht.

Zum Falten eines Schiffchens benötigst du jeweils ein rechteckiges Blatt Papier – zum Beispiel ein Blatt in DIN-A4 oder in DIN-A5.

 

Und so wird es gemacht:

1. Das Blatt hochkant auf den Tisch legen. Die gemusterte Seite zeigt dabei zum Tischrand.

Segelschiff falten

2. Das Blatt von oben nach unten einmal zur Mitte falten. Es entsteht ein kleineres doppeltes Rechteck. Den Kniff gut nachziehen.

Segelschiff falten

3. Das Blatt einmal von rechts nach links zur Mitte falten. Diesmal nur einen kleinen Kniff oben ins Blatt machen, um die Mitte zu kennzeichnen. Wenn du magst, kannst du das Papier aber auch falten. Du kannst dann die Mittellinie besser erkennen.

Segelschiff falten

4. Das Blatt von rechts oben an die Mittellinie falten.

Segelschiff falten

5. Die andere Seite von links oben nach unten an die Mittellinie falten. Es entsteht eine Spitze.

Segelschiff falten

6. Die Ecken des oberen Blattes von unten nach oben zu einem kleinen Dreieck falten.

Segelschiff falten

7. Das Blatt umdrehen und auf der anderen Seite genauso verfahren.

Segelboot falten

8. Das überstehende Papier nach oben klappen.

Segelboot falten

9. Auf der anderen Seite genauso verfahren.

Segelboot falten

10. Das entstandene Dreieck öffnen. Dazu kannst du einfach in die Tasche greifen, die sich gebildet hat und sie auseinander ziehen.

Origami Segelboot falten

11. Die beiden Kanten aufeinander legen und zusammendrücken. Es entsteht ein nach unten offenes Viereck.

Origami Segelboot falten

12. Die untere Hälfte des Viereckes nach oben falten. Das Papier umdrehen und von der anderen Seite genauso falten.

Origami Segelboot falten

13. Es ist wieder eine Tasche entstanden.

Origami Segelboot falten

14. In diese Tasche hineingreifen und die rechte und die linke Spitze aufeinander falten.

Origami Segelboot falten

15. Die beiden oberen Spitzen auseinander ziehen. Das Schiffchen ist fertig. Jetzt musst du nur noch die Spitze in der Mitte von unten etwas auseinanderbiegen, damit das Schiffchen stehen kann.

Origami Segelboot falten

Papierboot falten: Basteltipps und Basteltricks

Wenn du nach dem Schritt 5 den unteren Rand schmaler schneidest, wird beim fertigen Schiffchen die Reling etwas niedriger und man sieht etwas mehr von der Spitze.

Origami Segelboot falten

Noch mehr von der Spitze sieht man, wenn man zu Beginn die lange Seite des Rechteckes schmaler schneidet. Danach kann man ebenfalls nach dem Schritt 5 den unteren Rand noch schmaler schneiden. Auch so sieht man von der Spitze etwas mehr und die Reling ist nicht ganz so hoch.

Origami Segelboot falten

Hier sieht man den Unterschied:

Origami Segelboot falten

Wer die Schiffe schwimmen lassen möchte, hat länger Freude daran, wenn er wasserfestes Papier für das Falten des Schiffchens verwendet, wie es von Folia unter dem Namen Faltblätter aus Schwimmpapier angeboten wird.

Möchtest du noch mehr Dinge falten? Dann interessiert dich vielleicht unsers Anleitung für ein Fangspiel aus einem Origamibecher.

Gefällt dir unsere Anleitung? Dann freuen wir uns, wenn du sie auf Pinterest weiterpinnst.

Papierboot falten

2021-06-15 17:45:00
Bastelfrau (Barbara)